www.hoess-berge.de www.hoess-berge.de
Lampsenspitze  (Höhe: 2874m)

Schneeschuhwanderung auf den Tourenlehrpfad über Praxmar

 Startseite 
 Zischgeles (Schneeschuh)
 Schaflegerkogel (Schneeschuh)
 Hintere Karlesspitze (Schneeschuh)

Region: Stubaier Alpen
Charakter: anspruchsvolle Schneeschuhwanderung, geringes - mäßiges Lawinenrisiko
Ausgangspunkt: Praxmar (Höhe 1685m, GPS: N47 08.942 E11 07.993)
Gehzeit: 4:45 Stunden
  Aufstieg: Satteljoch 3:00 Stunden, Lampsenspitze 30 Minuten
Abstieg: Hagelhütte 45 Minuten, Parkplatz Praxmar 30 Minuten
Gesamtdauer inkl. Pausen: 5:05 Stunden
Höhenunterschied: 1210m
Einkehrmöglichkeit: Alpengasthof Praxmar (Höhe: 1700m, Homepage: www.praxmar.at)
Beschreibung:
Lampsenspitze 2874m
Lampsenspitze
Nach fast 2 Stunden Anfahrt erreichten wir kurz nach Sonnenaufgang unseren Ausgangspunkt in Praxmar. Um 7:15 Uhr morgens war der Parkplatz fast noch leer. An der großen Infotafel neben dem Parkautomaten ging es bereits mit Schneeschuhen los. Nach Prüfen der LVS-Geräte an der dortigen Checksäule wanderten wir zum Schlepplifthäuschen und weiter auf der Spur im Hang hoch. Mit einigen Skitourengehern folgten wir der Spur in den lichten Wald, dann zu einer Wegspur, wo wir bald die nächste Infotafel des Tourenlehrpfades erreichten. Nach einer kleinen Verschnaufpause verlief unser Aufstieg weiter in Kehren über die leicht ansteigenden Hänge. Wir passierten wieder eine Infotafel, wo wir kurz danach unseren Gipfel sahen. Bei einigen Wartepausen schloss mein Begleiter Alfons immer wieder zu mir auf. Nach fast 3 Stunden Aufstieg erreichten wir das Satteljoch unterhalb der Lampsenspitze, wo wir wieder eine kleine Pause machten. Gestärkt mit heißen Tee ging es bald danach zum Gipfel hoch. Eine fantastische Aussicht auf viele Stubaier Gipfel erwartete uns dort. Zurückblickend auf unseren Aufstieg zog dort eine größere Gruppe oder bester gesagt, eine Karawane von Tourengehern zum Berggipfel hoch. Wir machten uns langsam zum Abstieg, vorbei an den Skitourengruppen und genossen das Abwärtsrutschen im Telemarkstill über die mit Pulverschnee versehenen Hänge. Dabei hatten wir sehr viel Spaß, wobei uns dieser Abstieg doch sehr viel Mühe machte. An der Hagelhütte (Höhe 2135m) machten wir deshalb eine kleine Rast. Der Schnee auf den weiteren Abstieg wurde zunehmend sulziger, was uns doch einige Male mit den Schneeschuhen in den weichen Schnee einsinken ließ. Über den Skihang ging es zum Schlepplifthäuschen und zum Parkplatz zurück. Im nahen Alpengasthof Praxmar stärken wir uns zum Abschluss mit den guten Tiroler Essenspezialitäten.

   Bilder zur Wanderung (3/3)

GPX-File
Karte (www.GeoFinder.ch)
Bitte beachten Sie die aktuellen lokalen Lawinenlageberichte
 
© 2010  www.hoess-berge.de
[Besucherzähler seit 08.05.2010]