www.hoess-berge.de www.hoess-berge.de
Kleiner Gamsstein  (Höhe: 1924m)

kombinierte Schneeschuh-/Skitour in einem tiroler Skigebiet

 Startseite 
 Marchkopf (Schneeschuh)
 Kuhmöser (Schneeschuh)

Region: Tuxer Alpen
Charakter: wenig anspruchsvolle Schneeschuhwanderung, Lawinenrisko gering
Ausgangspunkt: Hochpillberg (Höhe 1345m, Parkgebühr, GPS: N47 18.908 E11 43.793)
Gehzeit: 3:30 Stunden
  Aufstieg: Gasthof Loas 1:00 Stunde, Kleiner Gamsstein 1:00 Stunde
Abstieg: Gasthof Loas 45 Minuten, Hochpillberg Parkplatz 45 Minuten
Gesamtdauer inkl. Pausen: 6:45 Stunden
Höhenunterschied: 580m
Einkehrmöglichkeit: Alpengasthof Loas (Höhe: 1625m, Tel. +43 (0)5242 62568, Homepage: www.loas.at)
Beschreibung:
Kleiner Gamsstein (1924m)
Kleiner Gamsstein, rechts hinten Marchkopf
Manchmal mal man es kaum glauben, aber unsere Berge um Tegernsee und Schliersee haben Mitte Januar 2010 für Schneeschuhwanderungen kaum genügend Schnee. Erst ab 1500m Höhe sollte die Schneesituation besser sein. Die Berge um Hochfügen waren mir aus früheren Wanderungen bestens für gute Schneeverhältnisse bekannt, was auch meine Freunde zu einer Skitour dorthin lockte. Als Ausgangspunkt der kombinierten Schneeschuh-/Skitour wählten wir Hochpillberg. Von dort ging es zu neunt erstmal auf der Rodelbahn zur Loashütte aufwärts, wo wir an der Kehre unsere Schneeschuhe anzogen. Unsere drei Skitourengeher gingen inzwischen voraus. Wir folgten einer breiten Spur zum Loassattel und wanderten mit leichter Steigung rechts in den Südosthang des Kleinen Gamsstein hoch. Unsere Skitourengeher warteten am Gipfelkreuz bereits auf uns. Bei einer Pause erklärte ich meinen Begleitern die nächsten Berggipfel. Links war das Sonntagsköpfl, dann rechts der Gilfert und der Große Gamsstein. Als nächstes Ziel hatten wir das 2244 Meter hohe Sonntagsköpfl vorgenommen. Von unseren jetzigen Standpunkt führte eine kleine Skispur abwärts und eine breitere zum Großen Gamsstein hoch, die letztere Variante wählten unsere 3 Tourengeher. Wir Schneeschuhgeher wählten den Abstieg in den Maschentalbach, der uns gut 140 Höhenmeter zusätzlich gekostet hätte. Nach Erkundigung der Lage wählten wir den Aufstieg und eine Rast am Kleinen Gamsstein. Wir genossen dort beim strahlenden blauen Himmel die Sicht auf das Skigebiet Hochfügen und linksseitig durch einen Ausschnitt zu den Kitzbüheler Alpen. Nach einer Weile zog es uns zum Abstieg. Entlang der nach Osten verlaufenden Schneewechten wanderten wir im Pulverschnee zum Loassattel und zur Loashütte abwärts. Auf der Sonnenterasse genossen wir die bis jetzt bekannten größten Schnitzel im XXL-Format. Über den Nordhang des Gamssteins stoßen unsere 3 Tourengeher wieder zu uns. Der weitere Abstieg führte auf der Rodelbahn nach Hochpillberg zurück.

   Bilder zur Wanderung (4)

GPX-File
Karte (www.GeoFinder.ch)
Bitte beachten Sie die aktuellen lokalen Lawinenlageberichte
 
 
© 2010  www.hoess-berge.de
[Besucherzähler seit 24.01.2010]