www.hoess-berge.de www.hoess-berge.de
Kranzhorn  (Höhe: 1366m)

ein bayerisch-tiroler Grenzstein über dem Inntal


Region: Chiemgauer Alpen
Charakter: einfacher Aufstieg auf Hangwegen, Seilsicherung im Gipfelbereich
Ausgangspunkt: Scheiben, Erl (Höhe 455m, N47 41.172 E12 10.688)
Gehzeit: 04:00 Stunden
  Aufstieg Kranzhorngipfel 2:15 Stunden
Abstieg: Kranzhornalm 15 Minuten, Scheiben 1:30 Stunden
Gesamtdauer inkl. Pausen: 5:25 Stunden
Höhenunterschied: 885m
Einkehrmöglichkeit: Kranzhornalm (Höhe: 1230m, Homepage: www.kranzhorn.at)
Wanderbeschreibung: Wer das Kranzhorn in den Chiemgauern sucht, wird am südwestlichsten Gebirgsrand fündig, wo auch unsere schöne Herbstwanderung im Inntal begann. Im Ort Scheiben folgten wir der Wegschilderung erstmal auf einen Wiesenweg, dann in nordwestlicher Richtung auf einer Schotterstraße weiter. Im Wald zu einem rechtsseitigen Abzweig, wo es im Buchenwald auf den übersteig in Serpentinen hoch ging. Auf Höhe 970m folgten wir der Beschilderung Kranzh.-Steig etwa 200 Meter nach Süden, sodann in den linksseitigen Pfad weiter aufwärts. Immer wieder hatten wir dabei wunderschöne Aussichten auf das Inntal und die Bayerischen Voralpen. Meine bergbegeisterte Begleitung Lisa wollte am Beginn der Almwiese gleich zur Kranzhorn-Hütte gehen. Ich wählte den direkten Aufstieg, über den Wiesenhang zum viel begangen Wanderweg, wo der Gipfel in 20 Minuten erreicht wurde. Ein Stahlseil verläuft zur Sicherung auf den letzen Metern zum Kranzhorngipfel. Auffallend sind die beiden Gipfelkreuze, die an der Grenzline zu Bayern und Tirol stehen. Für jedes Land steht eins. Um den Gipfel gab es immer kleine und einsame Plätze, um eine Rast zu machen und die fantastische Sicht aufs Inntal und den nahen Bergen zu genießen. Trotzdem machte ich mich nach einer Viertelstunde zum Abstieg. Vorbei an der Kranzhornkapelle ging es auf breiten Weg zur Almhütte abwärts, wo meine Begleitung bereits wartete. An der Selbstbedienungstheke holten wir die guten Essenspezialitäten ab. Lange Zeit sonnten wir uns auf der Südterasse, bis der Schatten am Nachmittag näher kam. Uns zog es dann in nördlicher Richtung zum Abstieg. Erstmal die kurvige Straße, dann an einer Biegung linksseitig in den Pfad nach Scheiben. Wir erreichten unseren Aufstiegsweg wieder, wo es zum Ausgangspunkt zurück ging.
Kranzhorn, mit bayerischen und tiroler Gipfelkreuz
   Weitere Bilder zur Wanderung (4)

Karte
GPX-File

nützliche Informationen im Internet:
www.dullinger-web.de
© 2008 www.hoess-berge.de
[Besucherzähler seit 17.11.2008]
 Startseite 
 Feichteck (Schneeschuh)
 Spitzstein (Schneeschuh)
 Lochner Horn, Wandberg