www.hoess-berge.de www.hoess-berge.de
Pendling  (Höhe 1565m)

Schneerosenwanderung auf dem Kufsteiner Hausberg



Region: Rofan und Brandenberger Alpen
Charakter: einfache Bergwanderung auf markierten Wegen, teilweise eisig und rutschig
Ausgangspunkt: Schneeberg, Thiersee (Höhe: 970m)
Gehzeit: 2:40 Stunden
  Aufstieg: Pendlinggipfel 1:15 Stunden, Kufsteiner Haus 10 Minuten
Abstieg: Kala Alm 30 Minuten, Schneeberg 45 Minuten
Gesamtdauer inkl. Pausen: 4:30 Stunden
Höhenunterschied: 650m
Einkehrmöglichkeit: Kufsteiner Haus (Höhe: 1537m, Tel.: +43 (0)5376 / 5374)
Kala Alm (Höhe: 1370m, Tel.:Handy +43 (0)664/3944284)
zusätzliche Ausrüstung: Grödeln
Wanderbeschreibung: Jedes Jahr um die Monate März und April gibt es in den Bergen um Kufstein ein Naturschauspiel zu sehen, Millionen von Schneerosen blühen für eine kurze Zeit auf. Beeindruckend ist die Blumenpracht auf einer Wanderung zum Pendling. Über Kufstein, Thiersee erreichten wir unseren Ausgangspunkt, den Schneeberg. Hier ging es erstmal auf einer Asphaltstraße in südlicher Richtung hoch. Im schattigen Bereich des Aufstiegweges zogen wir wegen der dortigen Eisglätte die Grödeln an. Sicher ging es jetzt aufwärts, wo wir nach wenigen Minuten die ersten Schneerosen entdeckten. Noch schauen diese spärlich aus dem Schnee raus, aber je höher wir gingen desto mehr konnten wir davon sehen. Auf Höhe 1130m zweigten wir in den Steig zum Pendling ab, wo wir kurz danach am Schild mit der Aufschrift "Auf den Spuren Ludwig Steib's" vorbei gingen. Wir folgten weiter den Steig hoch, an einer Höhle mit Eiszapfen vorbei und erreichten nach einigen Kehren die Fahrstraße wieder. Zum Pendlinggipfel querten wir die Straße, wo es auf einem geschwungenen Pfad weiter aufwärtsging. Während des Weiterweges zum östlichen Gipfelkreuz genossen wir die herrliche Aussicht auf Kitzbüheler Alpen, Kaisergebirge und das Inntal. Kurz danach waren wir am Kufsteiner Haus angelangt, wo es eine Rast gab. Leider gab es auf der Hütte wegen eines Sturmschadens des Orkans Emma (8. März 2008) kein warmes Essen. Für den Rückweg benutzen wir die Fahrstraße zur Kala Alm, wobei an diesen Tag einige Bauarbeiten dort stattfanden. Aber es gab trotzdem eine warme Suppe. Nach der Rast folgten wir der Fahrstraße abwärts, wo unsere Schneerosen wieder auftauchten. Auf Höhe 1180m zweigten wir links in den Steig nach Schneeberg ab, wo der Hang kurz darauf in solch herrlicher Blumenpracht erstrahlte. Über die eisige Straße erreichten wir unseren Ausgangspunkt wieder.

Nachtrag April 2010: Probieren Sie die Spezialität des Kufsteiner Hauses, eine gute Portion Scheinekrustenbraten.

Gipfelkreuz am höchsten Punkt des Pendling
Gipfelkreuz am höchsten Punkt des Pendling
Schneerose oder Christrose (Helleborus niger)

   Weitere Bilder zur Wanderung (4)


GPX-File

nützliche Informationen im Internet:
www.thierseetal.com/schneeberg
© 2008 www.hoess-berge.de
[Besucherzähler seit 12.03.2008]
 Startseite 
 Kala Alm
 Gamskogel
 Gscheuerkopf