www.hoess-berge.de www.hoess-berge.de
Rudersburg  (Höhe 1430m)

Schneeschuhwanderung von Walchsee über schneebedeckte Almen zu einem Aussichtsplatzerl über Kössen



Region: Chiemgauer Alpen
Charakter: anspruchsvolle Schneeschuhtour, Trittsicherheit beim Aufstieg zur Rudersburg erforderlich
Ausgangspunkt: Walchsee, Ortsteil Winkel (Höhe: 1105m, Parkgebühr am Privatparkplatz)
Gehzeit: 6:00 Stunden
  Aufstieg: Ottenalm 45 Minuten, Karalm 1:15 Stunden, Rudersburg 1:30 Stunden
Abstieg: Obere Notheggeralm 45 Minuten, Ottenalm 1:15 Stunden, Walchsee 30 Minuten
Gesamtdauer inkl. Pausen: 6:50 Stunden
Höhenunterschied: 1035m
Einkehrmöglichkeit: Ottenalm (Höhe: 950m, Tel. +43 5374 5812)
Rieder-Alm (Höhe: 835m)
Wanderbeschreibung: Bereits im Jahr 2003 versuchte ich von Ettenhausen (Schleching) aus, die Route zur Rudersburg zu gehen. Beim ersten Mal fehlten mir die Schneeschuhe, dann ging mir beim zweiten Mal die Puste wegen des hohen Schnees aus. Diesmal wollte ich es über die südliche Route probieren. Am Vortag noch einige SMS und Emails geschrieben, bis wir zu zweit waren. Wir begannen den Aufstieg zur Ottenalm erstmal ohne Schneeschuhe, da wegen den Rodlern die Straße vom Schnee geräumt wurde. Sodann mit anmontierten Schneeschuhen in nordöstlicher Richtung weiter auf Weg 51. Der rechte Abzweig würde zur Harauspitze gehen. Nach dem Sattel ging es bis zur Welzenalm leicht abwärts, dann auf dem linksseitigen Weg wieder hoch. Vorbei an kleinen Nassschneelawinen und an einen Wasserfall erreichten wir die Untere Notheggeralm, wo es eine kleine Pause gab. Hier gab es zwei Möglichkeiten zur Rudersburg zu kommen. Gerade aus weiter über die Naringalm oder nach links über die Karalm. Wir entschieden uns für die zweite Alm, zu der öfters begangen wurde. Etwa 200m nach dem Weidegatter zweigten wir rechts zu einem Buckel ab, dann im Zickzack weiter bis zur Obere Notheggeralm. Wir gingen in der Mulde in östlicher Richtung weiter, orientieren uns linksseitig bis zum nächsten Wegweiser unterhalb der Rudersburg. Der Weiterweg verlief ab jetzt im Wald steil aufwärts, manchmal zu schräg für meine Schneeschuhe. Ab und zu ging es mit Wanderschuhen besser, wobei mein Begleiter Hans den Aufstieg mit seinen Roten besser meisterte. Wir folgten einer Skispur weiter bis zum Gipfel hoch, wo wir ein fantastisches Panorama auf die Loferer Steinberge und auf das Kaisergebirge hatten. Nach der halbstündigen Rast ging es wieder auf den Rückweg. Vorsichtig bis zum letzten Wegweiser und dann weiter bis zur Oberen Notheggeralm zurück. Hier zu einer kleinen Privathütte (Wurzelhütte) und auf direkten Weg den Hang abwärts, wo wir beim Wasserfall wieder ankamen. Über unseren Aufstiegsweg erreichten wir die Ottenalm wieder, wo es eine gute Jause gab. Danach machten wir mit den Schneeschuhen noch einige Abkürzer entlang der Rodelbahn, bis wir am Parkplatz wieder ankamen.

verschneite Karalmen  
verschneite Karalmen
markanter Felsblock, die Rudersburg
markanter Felsblock, die Rudersburg
 
Rudersburg  
Rudersburg
Blick auf Kössen, hinten die Loferer Steinberge
Blick auf Kössen, hinten die Loferer Steinberge


Karte
Overlay-Daten (ASCII)

Bitte beachten Sie die aktuellen lokalen Lawinenlageberichte

© 2008 www.hoess-berge.de
[Besucherzähler seit 02.01.2008]
 Startseite 
 Schneeschuhtour Exenberg
 Schneeschuhtour Spitzstein