www.hoess-berge.de www.hoess-berge.de
Haindorfer Berg  (Höhe 1123m)

Gemütliche Bergwanderung auf einen Chiemgauer Aussichtsberg



Region: Chiemgauer Alpen
Charakter: einfache Bergwanderung
Ausgangspunkt: Hotel Gasthof Seiserhof, Bernau am Chiemsee (Höhe 712m)
Gehzeit: 3:00 Stunden
  Haindorfer Berg 1:30 Stunden, Maisalm 30 Minuten, Rückweg zum Ausgangspunkt 1:00 Stunde
Höhenunterschied: 490m
Einkehrmöglichkeit: Maisalm (Höhe 905m, Montag und Dienstag Ruhetag, Telefon: 08052 / 2927)
Wanderbeschreibung: Für einen fast frühlingshaften Sonntag suchten wir eine gemütliche Wanderung, mit Blick auf den Chiemsee und seinen Inseln. Aus einigen Büchern ist mir ein kleiner Berg in der Nähe der Kampenwand mit Wanderbeschreibung aufgefallen, den ich bis jetzt nicht kannte. über die Autobahn A8 fuhren wir nach Frasdorf, links nach Aschau und weiter in Richtung Bernau. Nach etwa 3 km ging es an einer Anhöhe dann am beschilderten Abzweig zum Hotelgasthof Seiserhof hoch. Von hier starteten wir unsere Wanderung in südlicher Richtung erstmal auf der asphaltieren Straße. Bei der ersten Beschilderung zweigten wir links zum Salinenweg ab, gingen den Weg kurz aufwärts und weiter in den Schauergraben leicht abwärts. Ein mit Stufen versehender Weg führt entlang einer mit Laub und Erde versteckten Rohrleitung aufwärts. Wir gingen den Hangweg oberhalb der Wolfsschlucht weiter, zweigten an der Schotterstraße in Richtung Kampenwand und Herrenalm ab. An einen weiteren Abzweig orientieren wir uns wieder rechts zur Aigenalm und gingen weiter zum Parkplatz Aigen. Hier ging es erstmal über die teilweise vereiste Straße bis zu einem Sattel (Höhe 935m) hoch, wo sich mehrere Wanderwege kreuzten. Für unseren weiteren Weg zum Haindorfer Berg gab es keine Beschilderung. Wir gingen den rechtsseitigen Almweg zur Sameralm hoch, wobei wir einige Hürden mit umgefallenen Bäumen meistern mussten. Auf der freien Almwiese wanderten wir entlang der aufgerichteten Steinmauer zum Gipfel des Haindorfer Berges hoch. Wir genossen bei herrlichem Sonnenschein den wunderschönen Blick auf den Chiemsee und auf die Kampenwand, mit der davorliegenden Gedererwand. Nach einiger Zeit machten wir uns auf den Abstieg zur Almhütte und zum Sattel, wo wir dann in 5 Minuten die Maisalm erreichten. Nachdem wir die deftige Brotzeitplatte verspeist und unseren Durst gelöscht hatten ging es auf der Schotterstraße zum Parkplatz Aigen zurück. Auf der asphaltierten Straße wanderten wir mit einen kleinen beschilderten Abkürzer zum Ausgangspunkt Seiserhof zurück.
Haindorfer Berg - Blick zur Gedererwand und Kampenwand
Blick zur Gedererwand und Kampenwand
Haindorfer Berg - Einkehr in der Maisalm
Einkehr in der Maisalm

Karte
Overlay-Daten
Overlay-Daten (ASCII)
© 2007 - 2008 www.hoess-berge.de
[Besucherzähler seit 18.02.2007]
 Startseite 
 Geigelstein
 Hochplatte
 Spielberg
 Gedererwand, Kampenwand
 Kendlmühlfilz