www.hoess-berge.de www.hoess-berge.de
Laubenstein (Höhe 1350m)

Winterliche Wanderung um die Frasdorfer Hütte



Gebirge: Chiemgauer Alpen
Tourencharakter: einfache Wanderung, steiler Abstieg vom Laubenstein
Ausgangspunkt: Lederstube, Frasdorf (Höhe: 650m, Parkgebühr auf den asphaltierten Plätzen)
Gehzeit: 3:45 Stunden
  Frasdorfer Hütte 50 Minuten, Lauberstein 1:10 Stunden, Frasdorfer Hütte 1:00 Stunde, Rückweg zum Parkplatz ca. 45 Minuten
Höhenunterschied: 700m
Einkehrmöglichkeit: Frasdorfer Hütte (Höhe 950m, Homepage: www.frasdorfer-huette.de)
Tourenbeschreibung: Wir begannen unsere Wanderung bei Regen vom gut besuchten Parkplatz Lederstube, wo es gleich der Schotterstraße hoch ging. Nach der Brücke folgten wir den Wegbeschilderungen "Frasdorfer Hütte" und "Riesenhütte" der Straße aufwärts. Entlang der Ebnater Ache erreichten wir vor der nächsten Brücke einen kleinen Abzweig, der zwar matschig ist, aber immer noch oft begangen wird. An der Schotterstraße angekommen, zweigten wir bei der Rauch-Alm für den schnellen Aufstieg zur Frasdorfer Hütte wieder ab. Nach einem Gatter hatten wir die Hütte erreicht, wo wir eine kleine Rast machten. Unser Weiterweg führte auf der Straße zur Riesenhütte aufwärts. Bei der ersten Kehre ging es einen Graben hoch, wo wir nach einer Wegkreuzung noch ca. 150m in westlicher Richtung weiter gingen. Wir folgten den linksseitigen Weg zum Laubenstein hoch. Anfangs verlief unser Aufstieg auf einem alten Forstweg, danach auf einer Straße in Kehren aufwärts. Nach einem Weidegatter zweigten wir zu den Laubensteinalmen links ab. Rechts würde es zu der Schlüssellochhöhle gehen. Nach ca. 5 Minuten gingen wir den westseitigen Hang hoch. Beim Aufstieg sagte mein Begleiter, dass dies auch etwas für die Eva wäre. Nördlich der Laubensteinalm ging es noch in die kleine Senke abwärts, wo wir bald das Gipfelkreuz erreichten. Wir machten nur eine kurze Rast, da der eiskalte Nordwest-Wind unangenehm wurde. Eine einfache Variante für den Abstieg wäre in östlicher Richtung ein Pfad zur Frasdorfer Hütte gewesen, den wir auch gehen wollten. Wir nahmen einen unbekannten, aber steilen Abstieg nördlich der Almhütten. Nachdem wir auf weglosem Waldgelände unsere Wegkreuzung wieder erreichten, ging es in die Hütte, wo wir uns aufwärmten und uns bei einem guten Essen stärkten. Der Rückweg verlief auf unseren Aufstiegsweg zurück zum Parkplatz.

Gipfelkreuz des Laubensteins
Gipfelkreuz des Laubensteins
Schneefall an der Frasdorfer Hütte
Schneefall an der Frasdorfer Hütte



Karte
Overlay-Daten
Overlay-Daten (ASCII)

nützliche Informationen im Internet:
www.dullinger-web.de  
© 2006 www.hoess-berge.de
[Besucherzähler seit 09.12.2006]
 Startseite 
 Schneeschuhtour Spitzstein
 Geigelstein