www.hoess-berge.de www.hoess-berge.de
Mooslahnerkopf (Höhe 1815m)

Im Banne des sagenumwobenen Watzmanns



Gebirge: Berchtesgadener Alpen
Tourencharakter: anspruchsvolle Wanderung
Ausgangspunkt: Hammerstiel (Höhe: 770m)
Gehzeit: 5:00 Stunden
  Kührointhütte 1:30 Stunden, Mooslahnerkopf 1:00 Stunde, Grünsteinhütte 1:45 Stunden, Rückweg nach Hammerstiel ca. 45 Minuten
Höhenunterschied: 1130m
Einkehrmöglichkeit: Kührointhütte (Höhe 1420m) oder Grünsteinhütte (Höhe 1220m)
Tourenbeschreibung: Bei frischen Temperaturen starteten wir unsere Bergtour am Parkplatz Hammerstiel. Zuerst ging es in südwestlicher Richtung der Schotterstraße hoch. Nach etwas 15 Minuten wechselt der Straßenverlauf in südlicher Richtung. Wir kamen an einem schönen Holzkreuz vorbei und erreichten kurz danach die Zufahrtsstraße nach Kühroint. Wir folgten diese bis zu einem Abzweig, gingen diesen hoch und erreichten die Straße wieder. Etwa 200m aufwärts zweigen wir ab und erreichten danach die Kührointalm. Nach einer kurzen Rast ging es nahe der Alm (bei der Wetterstation) auf einen Trampelpfad weiter. Im Wald wurde der Pfad besser, sodass wir nach der Querung einer Schotterstraße zum Aufstieg des Mooslahnerkopfs kamen. Dieser verlief meistens sehr steil und ist auf der ganzen Strecke zum Gipfel sehr rutschig. Erstmal ging es einige Kehren aufwärts, sodann querten wir nach 10 Minuten den Weg in südöstlicher Richtung, und folgten weiter den serpentinenartigen Verlauf weiter hoch. Am Gipfel machten wir erstmal eine längere Rast und genossen den Ausblick auf den Königssee und die umliegenden Berge der Berchtesgadener Alpen. In Ferne war das Matrashaus auf dem Hochkönig mit einem Fernglas zu erkennen. Aufkommende Wolken verdeckten die Sonne öfters, sodass wir uns auf den Rückweg zu den Kührointalmen machten. Leider hat die Kührointhütte zum Oktoberende bereits geschlossen, und wir entschlossen uns, noch zur Grünsteinhütte zu gehen. Anfangs verlief unser Weg auf der Zufahrtsstraße, wo es unterhalb der ersten Kehre in den Abzweig Grünstein ging. Auf dem laubbedeckten Weg ging es mal steil abwärts, zwischendurch verlief der Weg fast eben an einen Hangweg, sodass man die Hütte leicht erreichte. Hier gab es erstmal was gegen den Durst und warme Wiener Würstl (in Österreich auch Frankfurter) gab es auch noch dazu. Weiter über die Schotterstraße nach Schönau und auf den alten (markierten) Pfad ging es zu unserem Parkplatz zurück.

Mooslahnerkopf, rechts Watzmannfrau
Mooslahnerkopf, rechts Watzmannfrau
Gipfel des Mooslahnerkopf
Gipfel Mooslahnerkopf
Tiefblick auf St. Bartholomä, Königssee
Tiefblick auf St. Bartholomä, Königssee
Kührointhütte, hinten der Untersberg
Kührointhütte, dahinter der Untersberg



Karte
Overlay-Daten

nützliche Informationen im Internet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Watzmann  
© 2006 / 2008  www.hoess-berge.de
[Besucherzähler seit 31.10.2006]
 Startseite 
 Kneifelspitze
 Kührointalm, Rinnkendlsteig
 Kahlersberg