www.hoess-berge.de www.hoess-berge.de
Gamshütte (Höhe 1921m)

Aussichtreiche Hütte am Beginn des Berliner Höhenweges



Gebirge: Zillertaler Alpen
Tourencharakter: einfache Wanderung, steiler Aufstief über Gamsgrube
Ausgangspunkt: Ginzling, Gamsgrube (Höhe: 965m)
Gehzeit: 5:00 Stunden
  Gamshütte über Georg-Herholz-Weg 3:00 Stunden, Rückweg nach Finkenberg über Hermann-Hecht-Weg 2:00 Stunden
Höhenunterschied: 990m
Einkehrmöglichkeit: DAV-Hütte Gamshütte (Homepage: www.gamshuette.at)
Jausenstation Gamsgrube
Tourenbeschreibung:
Gamshütte


Wir begannen unsere Wanderung bei einen Gedenkkreuz, kurz vor der Jausenstation Gamsgrube. An der Jausenstation vorbei folgten wir den markierten Weg mit der Nummerierung 533a. Anfangs verlief der schmale Weg über einen Wiesenhang hoch, wobei dieser nach dem andauernden Regen der letzen Tage oft matschig war. Unser Weiterweg verlief auf dem Georg-Herholz-Weg im Wald in mehreren Kehren hoch. Etwa auf halber Höhe (1380m) erreichten wir eine Schotterstraße, die zur Graßbergalm führt. Bei einigen kleinen Pausen genossen wir den Blick zu den Gletschergipfeln der Zillertaler Alpen. Einige Höhenmeter der Straße aufwärts und wir waren wieder auf unseren markierten Weg. Vor der Gamshütte erreichten wir den Hermann-Hecht-Weg, der uns nach wenigen Minuten zu einen Wegkreuz führte. Der Weg zur bereits sichtbaren DAV-Hütte war bald bewältigt und wir konnten uns im Gastraum mit den Hüttenspezialitäten stärken.
Ab der Hütte verläuft der Berliner Höhenweg über Friesenberghaus, Olpererhütte, Furtschaglhaus, Berliner Hütte, Greizer Hütte, Kasseler Hütte zur Edelhütte.
Das Wetter wurde zunehmend bewölkter, so dass wir uns auf dem Rückweg machten. Wir entschieden den gut angelegten Hermann-Hecht-Weg nach Finkenberg als Abstiegsweg zu nehmen. Dieser verlief anfangs leicht abfallend zu einer Schotterstraße, danach in etlichen Kehren nach Finkenberg. Der Regen wurde im Laufe unseres Abstieges immer stärker. Wir kamen bei einem Sportplatz an, wo wir uns entschieden, ein Taxi nach Ginzling zu nehmen. Der Wanderweg zum Ausgangspunkt Gamsgrube hätte noch ca. 1,5 - 2 Stunden gedauert.


Tour GPS-Daten
Infos im Internet: www.dav-otterfing.de   www.alpenverein-berlin.de
© 2006 www.hoess-berge.de
[Besucherzähler seit 31.01.2010]
 Startseite 
 Schneeschuhtour Kreuzjoch